Grundfächer

Neu: Piepmatzkurs Musik für Krabbelkinder
Im gemeinsamen Musikerleben stärkt sich die Bindung zwischen Eltern und Kindern, Entdeckungsfreude und Forscherdrang werden geweckt. Musik wird in die Familien „getragen“. Das gemeinsame Singen von Liedern zum Kitzeln, Streicheln, Wiegen, Bewegen, Tanzen, das Hören von Klängen, Geräuschen und Musik  bieten wunderschöne gemeinsam Erfahrungen. Der halbjährige Kurs richtet sich an Kinder ab 6 Monaten gemeinsam mit Mutter, Vater oder Großeltern.

Musikknirps
Das Abenteuer in der Welt der Musik beginnt mit dem Leben. Töne, Klänge und Rhythmen reizen zum Mitmachen, zur Bewegung, zum Singen, zum Klatschen oder zum Träumen. So gehen bereits Kleinkinder auf eine musikalische Entdeckungsreise. Der „Musikknirps“ der Musikschule richtet sich an Eltern mit ca. zweijährigen Kindern. Gelernt und musiziert werden kindgerechte Lieder, Fingerspiele, Tanzspiele u.a.m., was häufig nicht mehr zum kulturellen Erfahrungsschatz der Elternhäuser zählt oder was der Zeit angepasst werden will, weil ältere tradierte Muster nicht mehr zeitgemäß bzw. verschüttet sind.

Sim Sala Musica
Dreijährige Kinder sind neugierig und entdecken ständig etwas Neues und Interessantes. Auch in der Musik finden sie wie von Zauberhand geführt mit anderen Kindern spannende Töne, Klänge und Rhythmen. Sie wollen singen und sich nach Musik bewegen.
Angeleitet von qualifizierten Musikpädagogen erfahren sie in der Sim Sala Musica vielfältige Anregungen, die ihre Musikalität, die Sprach- und Persönlichkeitsentwicklung fördern. Im Zusammenspiel mit anderen Kindern lernen sie voneinander. Deswegen wird es sich im Laufe des Kurses ergeben, dass sie ohne eine erwachsene Begleitperson bleiben können und werden damit auch in dieser Hinsicht zugleich auf die Musikalische Früherziehung vorbereitet.

Musikalische Früherziehung
Musik bereichert das Leben. Aktiv sein in der „Musikalischen Früherziehung“ für Kinder im Vorschulalter macht Freude. Kreativität lässt sich von klein auf entfalten. Ein elementarer, aktiver und gestaltender Umgang mit Musik wird vermittelt, wobei die „Musikalische Früherziehung“ auf die Voraussetzungen der Altersgruppe von vier- bis sechsjährigen Kindern eingeht. Die Veranstaltungen laufen über zwei Jahre.

Orientierungsunterricht
Erleben erst ergibt Erlebnisse. Kinder im Alter von sechs bis ca. acht Jahren können sich im Orientierungsunterricht unter fachkundiger Anleitung im Instrumentalspiel erproben. Das ist ein wunderbares Erlebnis. Es bietet Einblicke in die unterschiedlichen Instrumentengattungen, die von Kindern der Altersstufe gut zu bewältigen sind. Zugleich schafft der „Orientierungsunterricht“ den Eltern einen Einblick, ob sich ihr Kind wirklich fürs Musizieren und für welches Instrument begeistert. Angeboten werden Schlagzeug, Violine, Blockflöte und Gitarre. Kleine Geigen und Gitarren werden Kindern mit nach Hause gegeben (Leihgebühr im Preis inbegriffen). Jede Instrumentenart wird ca. vier Wochen lang ausprobiert. Insgesamt dauert der Kurs ein halbes Jahr. Auf der Grundlage des Orientierungsunterrichts wird sich Ihr Kind leichter für das richtige Instrument – es kann ein ganz anderes sein, als in dem Kurs angeboten – entscheiden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.